Feed on
Posts
Comments

Flaneur

„Die Geheimnisse einer Stadt offenbaren sich immer erst, wenn man aufhört zu suchen und anfängt zu flanieren.“ Damit beginnt der Hinweis von cawü auf das Magazin „Flaneur“ in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (Ausgabe 10. August 2014). Ricarda Messner hat das Magazin gegründet, jede Ausgabe widmet sich einer Straße. „Bereits erkundet: die Berliner Kantstraße und die Leipziger Georg-Schwarz-Straße.“ www.flaneur-magazine.com

Das Magazin erscheint in englischer Sprache (für mich – leider), aber die Straßennennungen aus Berlin und Leipzig lassen mich aufgeregt werden. Kantstraße: In 10 Tagen und die Georg-Schwarz-Straße: Endlos lange her und unvergeßlich!

Bericht vom 6.9.1982 (aus meiner Stasi-Akte):
„9:30 Uhr verließ „Poet“ das Wohngrundstück und ging zu seinem Pkw, VW „Golf“, Farbe gelb, amtliches Kennzeichen: F-PE 430. […]
9:34 Uhr betrat „Poet“ die Volksbuchhandlung Georg Schwarz, Georg-Schwarz-Straße 7. In dieser Buchhandlung schaute er intensiv auf Neuerscheinungen und kaufte einen Stadtführer von Leipzig.
9:48 verließ er die Volksbuchhandlung und lief die Georg-Schwarz-Straße in die Merseburger Straße.“  […]

„Er lief die Georg-Schwarz-Straße weiter bis in Höhe Uhlandstraße.
17.43 Uhr betrat „Poet“ das Uhlandcafe, Georg-Schwarz-Straße/Ecke Uhlandstraße.“

Observation durch die Stasi am 6.9.1982 mit Fotos. Der genaue und umfangreiche Observierungsbericht über den 6.9.1982  in meiner Stasi-Akte enthält einen Fehler, der zum „weissen Balken“ auf dem Foto führt. In meiner Akte ist das Gesicht nicht unkenntlich gemacht, hier im Beitrag ist es aber notwendig, da die abgebildete Person nicht die angeblich observierte Person mit dem OV-Namen „Poet“ (= Norbert Saßmannshausen) ist, sondern mein Mitreisender Freund, den die Stasi zumindest am 6.9.1982 den ganzen Tag mit mir verwechselte…

Text auf der Rückseite des Fotos (Quelle: Meine Stasi-Akte): Ort: 7035 Leipzig Georg-Schwarz-Straße. Erklärung "Poet" nach Anlauf mehrerer Geschäfte

Text auf der Rückseite des Fotos (Quelle: Meine Stasi-Akte): Ort: 7035 Leipzig Georg-Schwarz-Straße. Erklärung „Poet“ nach Anlauf mehrerer Geschäfte

Empfehlen ...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Kommentar